Klassische Tantra-Massage

Die Tantramassage ist eine Kombination aus Empfindsamkeit, Sinnlichkeit und Erotik. Sie hilft uns, die Vollkommenheit der Berührung, die uns der Tastsinn verleiht, neu zu entdecken. Es handelt sich um eine neue Art zu fühlen, uns zu erforschen und eröffnet Gefühle unendlicher Lust, die nach und nach vom gesamten Körper Besitz ergreifen, um schließlich zu körperlicher und mentaler Entspannung zu verhelfen. Die Tantramassage enthält Elemente einer Wellness-Behandlung, der Lingam- und der Body-to Body-Massage.

Lingam-Massage

Als Lingam wird in der alten indischen Sprachen Sanskrit das Genital des Mannes bezeichnet. Seine Massage ist zwar zutiefst erotisch, hat aber nicht primär einen Orgasmus zum Ziel. Durch die sehr langsame Steigerung der Spannnung können die entstehenden Gefühle vom Mann wesentlich intensiver wahrgenommen werden. Dadurch, dass die Aufmerksamkeit völlig auf den Empfangenden gerichtet ist, kann sich dieser völlig entspannen und fallen lassen. Das Bewustsein wird befreit und öffnet sich für neue Empfindungen. Langsam, in wellenförmigen Zyklen, wird der Gast auf einen Höhepunkt vorbereitet, der an Tiefe und Intensität nicht mehr zu übertreffen ist.

Prostata-Massage

Das Eintreten in den heiligsten Tempel eines Mannes kann heilsame Prozesse auf der körperlichen, spirituellen und seelischen Ebene einleiten. Doch auch in der Sexualität kann die Prostata eine wichtige Rolle übernehmen. Als männlicher G-Punkt ist die Massage der Vorsteherdrüse eine Möglichkeit, zu völlig neuen Erfahrungen bis hin zu multiplen Orgasmen zu gelangen. Die Verehrung aller Anteile im Mann und tiefster Respekt sind die tragenden Säulen, auf denen diese ganz besondere Massage ruht.